Coral Islands

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikipedia-logo.png Coral Islands ist von allgemeiner Relevanz und wird bei WIKIPEDIA unter dem Titel Gay & Lesbian Kingdom of the Coral Sea IslandsW gepflegt.
Daher beschränkt sich der Inhalt des hiesigen Artikels auf eine Kurzbeschreibung bzw. zusätzliche Angaben von LGBT-relevantem Interesse.
 


Die Coral Islands mögen zwar für Homophobe zwar eine Bestätigung all' ihrer Vorurteile und auch für Schwule eine Bestätigung von Sceneklischees (Geltungssucht, Hochmut, Barrasköpfigkeit, Streitlust) darstellen. Allerdings legt exakt jeder Staat die gleichen Geburtswehen an den Tag: Zuerst ein Unabhängigkeitskrieg und dann ein Bürgerkrieg. So geschehen in allen Ex-Kolonien Afrikas, in den USA (1776 Unabhängigkeitskrieg; 1861 Bürgerkrieg), in Irland (1916 Unabhängigkeitskrieg, 1920er blutigster Bürgerkrieg).

Da bereits eine ausführliche, sehr kontroverse und hitzig diskutierte Version in der englischen Wikipedia existiert (s. Gay_and_Lesbian_Kingdom_of_the_Coral_Sea_Islands) und mittlerweile 4 fast feindliche Fraktionen existieren und 2 "Staatsgebilde" auf gleichem Terrain beansprucht werden, hier nur eine dürre stichwortartige Zusammenfassung (es wäre "der Sache" abträglich, hier noch mehr Öl ins Feuer zu gießen):

  1. Erkenntnis, daß so gut wie kein Staat der Welt gewillt ist, das Menschenrecht der Freiheit der sexuellen Orientierung in die Verfassung aufzunehmen. (Post-Stonewall-Ära)
  2. Ausbildung eines Gay-Nationalism vergleichbar mit dem Zionismus von Theodor Herzl (1990er)
  3. 2004: Das Parlament Australiens lehnt die gleichgeschlechtliche Ehe ab.
  4. 13.06.2004: formale Kriegserklärung an Australien (Dies nach Haager Kriegsrecht in doppelter Ausführung: Eine an die Regierung des erklärten Feindlandes, eine an die schweizer Vertretung).
  5. 14.06.2004: Annektion der Coral Islands; das kleine Schiff wird trotz der Kriegserklärung und des Wissens der Invasion nicht von der Australischen Marine "aufgebracht". Wegen des proklamierten Königreiches wurde der designierte Kaiser als Prinz angesehen. Der Treason Act von 1495 verbat, einen Prinz an seiner Amtshandlung der Amtsübernahme zu hindern; die Invasion war somit kein Hochverat im Sinne des Australischen Rechtes.
  6. 15.06.2004: Sezession: Ausrufung des Gay_and_Lesbian_Kingdom_of_the_Coral_Sea_Islands
  7. Proklamation der "Hauptstadt" Heaven auf der 2 km^2 Insel Cato Island: Ein Fahnenmast, ein paar Liegstühle und ein paar Zelte. Damit scheint die Bedingung eines Mikrostaates nach der Konvention von Montevideo erfüllt zu sein.
  8. 2005: Bürgerkriegsähnlicher Zwist.
  9. Der Kaiser löst das Parlament auf und überträgt die Legislative an die Regierung. Grund: Die Kriegserklärung an Australien seitens des Parlamentes.
  10. Der Kaiser entläßt die Regierung und überträgt die Befugnisse an den "Gerichtshof" (sog. Privy Council). Grund: Die Regierung soll Pässe des Mikrostaates an Nichtaustralier ausgestellt haben. Somit sind die Coral Islands nicht nur Mikrostaat, sondern auch legales autonomes Homeland (dem das Paßausstellen und Einbürgern von Nichtaustraliern verboten ist) nach australischem Recht.
  11. Dem Kaiser Dale-I wird vom "Gerichtshof" Verfassungsbruch vorgeworfen.
    1. Hintergrund: Ein Bilderstreit. Einige Bilder von Cato Island (Hauptinsel) sollen gefälscht sein.
    2. Die Staatseinnahmen bestanden bis dahin als Spenden und Mitgliedsbeiträgen.
    3. Verbleib der Staatsfinanzen ist somit unklar
    4. Es handelt sich um eine Insel ohne Wasservorkommen
    5. Auf den Bildern wird Cato Island als grüne Insel dargestellt
    6. Die Bewohnbarkeit der Insel ist somit nicht unumstritten.
  12. Es bildeten sich 4 Fraktionen: Die kaiserlichen, Gay and Lesbian Commonwealth Kingdom(Jaix Broox), Unified Gay Tribe (Bill Freeman and Enrique Pérez - USA), Gay Homeland Foundation(Victor Zimmermann - D).
  13. Es werden mittlerweile zwei Staaten präferiert:
    1. GLK: Gay and Lesbian Kingdom
    2. GLR: Gay and Lesbian Republic
  14. 2006: Errichtung eines Briefkastens
  15. Verkauf eigener Briefmarken
  16. Errichtung eines eigenen Webshops

Die Frage, ob die Coral Islands einen Staat im juristischen Sinne bilden, hängt von der Auslegung der Konvention von Montevideo ab.

siehe auch

Weblinks