Mel á Nienüchtern

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steckbrief
Mel.jpg
Persönliches
Name Mel á Nienüchtern
Wohnort Köln
Beruf // Ämter Fachtunte für Fummel und Stöckel aller Epochen
Familienstand verbittert
Geburtstag 19XX
Tuntiges
1. Schlösschen damals
Spitzname Mel / Fü
Gelernt bei Missy Onähr-Indubio
Klassifikation manisch-depressives Stück
Tatsächliches
Hochschule FH Köln
Genealogie
Abstammung: OnEhrenhaft
Großmütter Missy Onähr-Indubio
Mutter Matta Haarig
Taufe
Taufdatum irgendwann im Jahre 2009


Mel á Nienüchtern (Dr. rer. fü. Mel á Nienüchtern) ist eine deutsche Tunte und Tuntenwissenschaftlerin.

Herkunft

Erstmals tauchte sie im Jahre 2008 als Mitbringsel von Cher Nobill auf. Über ihr Alter oder ihre Herkunft gibt sie nur wirre und uneindeutige Angaben.

Werdegang

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich Mel zu einer prächtigen Tunte. Kein Fummel, keine Dutte und kein Stöckel war vor ihr sicher, auch wenn er nicht passte (was häufig der Fall war). Sie wurde im Herbst 2009 getauft und ist eine Tochter von Matta Haarig.

Berufliches

Mel glänzte schon immer mit ihrer Affinität zu allem was man anziehen kann. Daher promovierte sie an einer Fernuniversität in den Bereichen der Fummel und Stöckelforschung. Dort erhielt sie den Titel "Doktor rerum fümelōrum". Außerdem nahm Mel an der berühmten Berliner Reichstags-Exkursion von Missy Onähr-Indubio teil.

Persönliches

Als Mel auf einer Berlin-Reise das Fummeln für sich wiederentdeckte, kamen sie und Piggy March sich näher. Daraus entwickelte sich eine Freundschaft über viele wunderbare Fummel und Stöckel, welche die beiden bis zum heutigen Tag regelmäßig teilen. Auch Mels erste eigene Dutte war ein Geschenk ihrer Freundin Piggy March.

Zitate

  • "H wie Holocaust"
  • "Aber lass das nicht die Omma hören"