Day of Pink: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Die Seite wurde neu angelegt: „Der '''International Day of Pink''', auch '''Pink Shirt Day''' genannt, ist ein jährlicher Aktionstag in Kanada gegen Schikanierungen, Diskriminierung und Homoph…“)
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Im Jahre 2007 wurde in Cambridge, Kings County, Nova Scotia (Neuschottland) ein Junge aus der 9. Schulstufe (''Freshmen student'') der '' Central Kings Rural High School'' schikaniert, als homosexuell bezeichnet, weil er in der Schule ein rosa Hemd trug. Zwei Mitschüler aus der 12. Schulstufe (''Senior students''), Travis Price und David Shepherd, gingen in einen nahen Diskountladen und kauften 50 rosa T-Shirts, inklusive Tank Tops. Über das Internet nahmen sie mit den den Mitschülern Kontakt auf um das zu organisieren, was sie ''sea of pink'' nannten, sie aus Solidarität tragen. Am nächsten Tag waren es nicht nur dutzende mit den billig gekauften Leibschen, sondern hunderte Studenten kamen in rosa Kleidung, manche waren von Kopf bis Fuß rosa eingekleidet. Als der nie genannte schikanierte Schüler in die Schule kam und seine rosa Mitschüler entdeckte war es nach Auskunft seiner Klassenkameraden ein beeindruckender Moment. Er wurde sogar etwas rot. Shepherd sagte, dass es aussah als wäre eine große Last von seinen Schultern gefallen und er sich von depressiv aussehend zu sehr glücklich aussehend veränderte. Und von keinem seiner ehemaligen Schikanierer seitdem ein Mucks zu hören. Die Geschichte brachte Medieninteresse aus ganz Angloamerika in die Kleinstadt und andere Schulen erwogen ihren eigenen ''„pink day“'' abzuhalten.<ref>[http://www.cbc.ca/canada/nova-scotia/story/2007/09/18/pink-tshirts-students.html Bullied student tickled pink by schoolmates' T-shirt campaign], CBC News, 19. September 2007</ref>
 
Im Jahre 2007 wurde in Cambridge, Kings County, Nova Scotia (Neuschottland) ein Junge aus der 9. Schulstufe (''Freshmen student'') der '' Central Kings Rural High School'' schikaniert, als homosexuell bezeichnet, weil er in der Schule ein rosa Hemd trug. Zwei Mitschüler aus der 12. Schulstufe (''Senior students''), Travis Price und David Shepherd, gingen in einen nahen Diskountladen und kauften 50 rosa T-Shirts, inklusive Tank Tops. Über das Internet nahmen sie mit den den Mitschülern Kontakt auf um das zu organisieren, was sie ''sea of pink'' nannten, sie aus Solidarität tragen. Am nächsten Tag waren es nicht nur dutzende mit den billig gekauften Leibschen, sondern hunderte Studenten kamen in rosa Kleidung, manche waren von Kopf bis Fuß rosa eingekleidet. Als der nie genannte schikanierte Schüler in die Schule kam und seine rosa Mitschüler entdeckte war es nach Auskunft seiner Klassenkameraden ein beeindruckender Moment. Er wurde sogar etwas rot. Shepherd sagte, dass es aussah als wäre eine große Last von seinen Schultern gefallen und er sich von depressiv aussehend zu sehr glücklich aussehend veränderte. Und von keinem seiner ehemaligen Schikanierer seitdem ein Mucks zu hören. Die Geschichte brachte Medieninteresse aus ganz Angloamerika in die Kleinstadt und andere Schulen erwogen ihren eigenen ''„pink day“'' abzuhalten.<ref>[http://www.cbc.ca/canada/nova-scotia/story/2007/09/18/pink-tshirts-students.html Bullied student tickled pink by schoolmates' T-shirt campaign], CBC News, 19. September 2007</ref>
  
Das ''National Capital Region GSA Network'' (Das Netzwerk der [[Gay-Straight Alliance]]es des [[w:Capital Regional District|Capital Regional District]] in British Columbia, kurz ''NCR GSA Network'', eine Initative der [http://jersvision.org/en/services/education/ncrgsa.php Jer’s Vision: Canada’s Youth Diversity Initiative]) war durch dieses Ereignis ergriffen, beschloss diesen Tag mit der Welt zu teilen und kreierte den International DayofPink.
+
Das ''National Capital Region GSA Network'' (Das Netzwerk der [[Gay-Straight Alliance]]s des [[w:Capital Regional District|Capital Regional District]] in British Columbia, kurz ''NCR GSA Network'', eine Initative der [http://jersvision.org/en/services/education/ncrgsa.php Jer’s Vision: Canada’s Youth Diversity Initiative]) war durch dieses Ereignis ergriffen, beschloss diesen Tag mit der Welt zu teilen und kreierte den International DayofPink.
  
 
Am 14. April 2010 trugen tausende Schüler in [[Toronto]] rosa Hemden und nahmen an Aktivitäten teil die alle Formen von Schikanen (''bullying'') ins Bewusstsein bringen sollten. Auf der anderen Seite Kanadas, in British Columbia, trugen Schüler aus der ganzen Provinz rosa, organisiert durch die ''[[w:en:Boys & Girls Clubs of Canada|Boys and Girls Clubs of Canada]]''. Der Club konnte mehr als 30.000 Hemden verkaufen, von dessen Reingewinn Jugendprogramme finanziert werden, welche Anti-Schikanierungs-Initiativen inkludieren. In [[Vancouver]], der größten Stadt von British Columbia fand am Nachmittag ein Konzert im ''[[w:Vancouver-Fraserview|Fraserview]] Boys and Girls Club'' statt. In Regina, der Provinzhauptstadt von [[Saskatchewan]] organisierten die Schüler der ''Miller Comprehensive High School'' in der Mittagspause einen ''Sea of Pink dance''.<ref>[http://toronto.ctv.ca/servlet/an/local/CTVNews/20100414/pink_day_100414/20100414/?hub=TorontoNewHome Pink-clad students stand up against bullying], ctv.ca, 14. April 2010; mit Videobericht</ref> In Greater Victoria, ebefalls British Columbia, trug die Polizei rosa T-Thirts.<ref> [http://www.youtube.com/watch?v=kUmvg53H-2k Police Wear pink] in Greater Victoria - Fernsehbericht, A News Van Island, 13. April 2010</ref>
 
Am 14. April 2010 trugen tausende Schüler in [[Toronto]] rosa Hemden und nahmen an Aktivitäten teil die alle Formen von Schikanen (''bullying'') ins Bewusstsein bringen sollten. Auf der anderen Seite Kanadas, in British Columbia, trugen Schüler aus der ganzen Provinz rosa, organisiert durch die ''[[w:en:Boys & Girls Clubs of Canada|Boys and Girls Clubs of Canada]]''. Der Club konnte mehr als 30.000 Hemden verkaufen, von dessen Reingewinn Jugendprogramme finanziert werden, welche Anti-Schikanierungs-Initiativen inkludieren. In [[Vancouver]], der größten Stadt von British Columbia fand am Nachmittag ein Konzert im ''[[w:Vancouver-Fraserview|Fraserview]] Boys and Girls Club'' statt. In Regina, der Provinzhauptstadt von [[Saskatchewan]] organisierten die Schüler der ''Miller Comprehensive High School'' in der Mittagspause einen ''Sea of Pink dance''.<ref>[http://toronto.ctv.ca/servlet/an/local/CTVNews/20100414/pink_day_100414/20100414/?hub=TorontoNewHome Pink-clad students stand up against bullying], ctv.ca, 14. April 2010; mit Videobericht</ref> In Greater Victoria, ebefalls British Columbia, trug die Polizei rosa T-Thirts.<ref> [http://www.youtube.com/watch?v=kUmvg53H-2k Police Wear pink] in Greater Victoria - Fernsehbericht, A News Van Island, 13. April 2010</ref>
  
 
Ein anderer Aktionstag, der durch dasselbe Ereignis ausgelöst wurde ist der - vor allem in den USA begangene - bienale ''International STAND UP to Bullying Day'', wo man auch rosa T-Shirts trägt. Der letzte fand am Friday, dem 26. Februar 2010 statt. Er richtet sich primär an Schulen, aber auch an Arbeitsstellen.
 
Ein anderer Aktionstag, der durch dasselbe Ereignis ausgelöst wurde ist der - vor allem in den USA begangene - bienale ''International STAND UP to Bullying Day'', wo man auch rosa T-Shirts trägt. Der letzte fand am Friday, dem 26. Februar 2010 statt. Er richtet sich primär an Schulen, aber auch an Arbeitsstellen.
 +
 +
 
* 17. November 2009
 
* 17. November 2009
 
* 27. Februar 2009 STAND UP to Bullying Day
 
* 27. Februar 2009 STAND UP to Bullying Day
Zeile 18: Zeile 20:
 
* 10. September 2009 [http://www.youtube.com/watch?v=-3M6r0fckVc]
 
* 10. September 2009 [http://www.youtube.com/watch?v=-3M6r0fckVc]
 
* 25. Februar 2009 [http://www.youtube.com/watch?v=qCXUVJKljnQ]
 
* 25. Februar 2009 [http://www.youtube.com/watch?v=qCXUVJKljnQ]
 +
* 14. April 2010 British Columbia [http://www.pinkshirtday.ca/2010/04/12/british-columbia-proclaims-april-14-2010-pink-shirt-anti-bullying-day/], [http://www.pinkshirtday.ca/2010/03/30/transit-police-chief-supports-pink-shirt-day/]
 +
* 23. Februar 2011
  
 
Er ist nicht zu verwechseln mit dem ''Pink Day'' gegen Brustkrebs, dem auch die rosa Schleife gilt.
 
Er ist nicht zu verwechseln mit dem ''Pink Day'' gegen Brustkrebs, dem auch die rosa Schleife gilt.

Version vom 9. Februar 2011, 14:01 Uhr

Der International Day of Pink, auch Pink Shirt Day genannt, ist ein jährlicher Aktionstag in Kanada gegen Schikanierungen, Diskriminierung und Homophobie in der Schule. Als äusseres Zeichen trägt man ein rosa Hemd oder T-Shirt. Innerhalb von drei Jahren entwickelte er sich zu einer landesweiten Bewegung.

Schoolchildren across the country were clad in pink Wednesday as part of an international effort to stop bullying.

Entstehung

Im Jahre 2007 wurde in Cambridge, Kings County, Nova Scotia (Neuschottland) ein Junge aus der 9. Schulstufe (Freshmen student) der Central Kings Rural High School schikaniert, als homosexuell bezeichnet, weil er in der Schule ein rosa Hemd trug. Zwei Mitschüler aus der 12. Schulstufe (Senior students), Travis Price und David Shepherd, gingen in einen nahen Diskountladen und kauften 50 rosa T-Shirts, inklusive Tank Tops. Über das Internet nahmen sie mit den den Mitschülern Kontakt auf um das zu organisieren, was sie sea of pink nannten, sie aus Solidarität tragen. Am nächsten Tag waren es nicht nur dutzende mit den billig gekauften Leibschen, sondern hunderte Studenten kamen in rosa Kleidung, manche waren von Kopf bis Fuß rosa eingekleidet. Als der nie genannte schikanierte Schüler in die Schule kam und seine rosa Mitschüler entdeckte war es nach Auskunft seiner Klassenkameraden ein beeindruckender Moment. Er wurde sogar etwas rot. Shepherd sagte, dass es aussah als wäre eine große Last von seinen Schultern gefallen und er sich von depressiv aussehend zu sehr glücklich aussehend veränderte. Und von keinem seiner ehemaligen Schikanierer seitdem ein Mucks zu hören. Die Geschichte brachte Medieninteresse aus ganz Angloamerika in die Kleinstadt und andere Schulen erwogen ihren eigenen „pink day“ abzuhalten.[1]

Das National Capital Region GSA Network (Das Netzwerk der Gay-Straight Alliances des Capital Regional District in British Columbia, kurz NCR GSA Network, eine Initative der Jer’s Vision: Canada’s Youth Diversity Initiative) war durch dieses Ereignis ergriffen, beschloss diesen Tag mit der Welt zu teilen und kreierte den International DayofPink.

Am 14. April 2010 trugen tausende Schüler in Toronto rosa Hemden und nahmen an Aktivitäten teil die alle Formen von Schikanen (bullying) ins Bewusstsein bringen sollten. Auf der anderen Seite Kanadas, in British Columbia, trugen Schüler aus der ganzen Provinz rosa, organisiert durch die Boys and Girls Clubs of Canada. Der Club konnte mehr als 30.000 Hemden verkaufen, von dessen Reingewinn Jugendprogramme finanziert werden, welche Anti-Schikanierungs-Initiativen inkludieren. In Vancouver, der größten Stadt von British Columbia fand am Nachmittag ein Konzert im Fraserview Boys and Girls Club statt. In Regina, der Provinzhauptstadt von Saskatchewan organisierten die Schüler der Miller Comprehensive High School in der Mittagspause einen Sea of Pink dance.[2] In Greater Victoria, ebefalls British Columbia, trug die Polizei rosa T-Thirts.[3]

Ein anderer Aktionstag, der durch dasselbe Ereignis ausgelöst wurde ist der - vor allem in den USA begangene - bienale International STAND UP to Bullying Day, wo man auch rosa T-Shirts trägt. Der letzte fand am Friday, dem 26. Februar 2010 statt. Er richtet sich primär an Schulen, aber auch an Arbeitsstellen.


  • 17. November 2009
  • 27. Februar 2009 STAND UP to Bullying Day
  • 26. Februar 2010
  • 14. April 2010
  • 27. Februar 2008 Pink Shirt / 120.000 Menschen aus 20 Ländern [1]
  • 10. September 2009 [2]
  • 25. Februar 2009 [3]
  • 14. April 2010 British Columbia [4], [5]
  • 23. Februar 2011

Er ist nicht zu verwechseln mit dem Pink Day gegen Brustkrebs, dem auch die rosa Schleife gilt.

Weblinks

Berichte auf Youtube

Einzelnachweise

  1. Bullied student tickled pink by schoolmates' T-shirt campaign, CBC News, 19. September 2007
  2. Pink-clad students stand up against bullying, ctv.ca, 14. April 2010; mit Videobericht
  3. Police Wear pink in Greater Victoria - Fernsehbericht, A News Van Island, 13. April 2010