Nacht der schlimmen Taufen

Aus HomoWiki
Version vom 1. Mai 2019, 13:36 Uhr von Evita-brown (Diskussion | Beiträge) (Übertaufen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Nacht der schlimmen Taufen fand in der Nacht 15. auf den 16. November 2014 im rauchenden Zelt des Winterschlösschens statt.
Zum Artikel der schlecht nachgemachten Saarbrücker Nacht der schlimmen Taufen geht es hier.

Dreifaltigkeit der Nacht der schlimmen Taufen

Die Dreifaltigkeit beim überlegen der Namen.
v.l.n.r.: Cosima van Tunte, Frau Doktor und Frau Wolf

Als Dreifaltigkeit der Nacht der schlimmen Taufen wird das Konglomerat aus Frau Wolf, Frau Doktor und Cosima van Tunte bezeichnet. Warum man hier von Falten spricht sollte sich selbst erklären.

Verlauf

Nachdem die Dreifaltigkeit sich im Anschluss an die überaus dezente und leise Show dieses Abends das Gehirn so hart weggesoffen hatte, kam ihr erstes Opfer planlos auf sie zu. Zum ersten Opfer der Wolfschen-Doktor-van-Tunte-Dämlichkeitskonstante gehörte Inne Schüssel. Wissenschaftlerinnen gehen davon aus, dass Schüssel nach der Taufe das letzte bisschen Hirn verlor und anschließend zur Wolfschen-Doktor-van-Tunte-Komplizin erklärt wurde. Schüssel lief daraufhin los und karrte massenweise taufbares Material ran. Darunter auch der Vorrat für Evita Brown für die nächsten 20 Jahre. Die konstante Zunahme von Schaumwein und gegenseitigem Kreischen führte letztendlich zu kloreichen Namenvergaben wie z.B. Fischplatte Müllerin oder Immodia d'Akut.

Gedenktag

Als besonders geschlagenes Opfer des Abends wurde der 16.November zum Gedenktag für Immodia d'Akut eingeführt. Seither gilt sie als heilige und als Schutzpatron*in des festen Stuhlgangs trotz Sektkonsums.

Da es sich hier um einen tunteneinheitlichen Feiertag handelt, wird jedes Jahr am Samstag eines Schlösschens, nach der Show, ein Kranz am Raucherzelt zum Gedenken der ganzen guten Tuntennamen für die Opfer der Nacht der schlimmen Taufen niedergelegt und Rosa Schlund bläst einen Zapfen.


Alle anwesenden sprechen dazu ein Gebet für die heilige Immodia
Gegrüßet seist du Immodia, voll des Schaumweins.
Mein Sekt komme,
Dein Wille gesche.
Gebenedeit bist du unter den Tunten und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes.
Heilige Immodia d'Akut
Bitte für uns Tunten
Jetzt und in der Stunde unseres Stuhlgangs. Stößchen!

Übertaufen

Da die Dreifaltigkeit wirklich vor nix halt machte, wurden auch div. Übertaufen getätigt. Zum "prominentesten" Opfer der Übertaufen der Nacht der schlimmen Taufen zählt Jutta Spritzpups. Jutta selbst kommentierte diese Tat beim sonntäglichen Abschlussplenum als "naja....ist jetzt halt so."

Liste der Opfer

Fistoriker (also Ilona) sprechen bisher von vier bekannten Opfern, die Dunkelziffer dürfte aber bei 5 bis 6 wehrlosen Jungtunten liegen.