Strap-On: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Siehe auch)
K
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
== Variationen ==
 
== Variationen ==
Wie oben schon beschrieben gibt es die verschiedensten Varianten von Strapons.<br /> Bei einem Harness besteht meist die Möglichkeit den Dildo gegen andere Aufsätze auszutauschen. Ausserdem bietet er den besten Halt am Körper, um den Penetrationsaufsatz von unfreiwilligem Verrrutschen zu bewahren. Auf Grund der Bauart her, lässt sich so ein Tragegeschirr auch sehr gut an die Größe des Benutzers anpassen.<br />
+
Wie oben schon beschrieben gibt es die verschiedensten Varianten von Strapons.<br /> Bei einem Harness besteht meist die Möglichkeit den Dildo gegen andere Aufsätze auszutauschen. Außerdem bietet er den besten Halt am Körper, um den Penetrationsaufsatz von unfreiwilligem Verrutschen zu bewahren. Auf Grund der Bauart her, lässt sich so ein Tragegeschirr auch sehr gut an die Größe des Benutzers anpassen.<br />
 
Auch Höschen mit eingearbeitetem Kunstpenis sind erhältlich, wobei hier große Einschränkungen herrschen. Der Aufsatz kann in den meisten Fällen nicht getauscht werden und wenn das Höschen nicht richtig passt, verrutscht das ganze.<br />
 
Auch Höschen mit eingearbeitetem Kunstpenis sind erhältlich, wobei hier große Einschränkungen herrschen. Der Aufsatz kann in den meisten Fällen nicht getauscht werden und wenn das Höschen nicht richtig passt, verrutscht das ganze.<br />
 
Die Variante mit den Riemen ist ähnlich der Harness-Ausführung gut auf den jeweiligen Benutzer einstellbar. Wie gut das ganze dann beim "Einsatz" hält, ist eher eine Frage des Preises.
 
Die Variante mit den Riemen ist ähnlich der Harness-Ausführung gut auf den jeweiligen Benutzer einstellbar. Wie gut das ganze dann beim "Einsatz" hält, ist eher eine Frage des Preises.
Eine Möglichkeit hierbei wäre z.B. die Nutzung eines Doppeldildos. Es gibt extra Auführungen für Strapons bei denen ein Teil des Dildos in die Scheide der Trägerin gsteckt wird. Dies garantiert einen guten Halt und bietet gleichzeitige eine Stimulation des Anwenders.  
+
Eine Möglichkeit hierbei wäre z.B. die Nutzung eines Doppeldildos. Es gibt extra Ausführungen für Strapons bei denen ein Teil des Dildos in die Scheide der Trägerin gsteckt wird. Dies garantiert einen guten Halt und bietet gleichzeitige eine Stimulation des Anwenders.  
  
 
== Verwendung ==
 
== Verwendung ==
Zeile 21: Zeile 21:
 
Auch in heterosexuellen Beziehungen sind Strapons anzutreffen. Frauen haben dadurch die Möglichkeit wie ein Mann zu agieren bzw. penetrieren. Dies gründet aber eher auf eine Abwechslung beim Sex als auf ein homosexuelles Verlangen des Mannes bzw. ein dominantes Verhalten der Frau. Vielmehr erkennen Männer irgendwann, das der [[After|Anus]] ein sehr leicht stimulierbares Organ ist. Da bei der Penetration mit einem Strapon gleichzeitig noch die Prostata gereizt werden kann, sind hier oft sehr intensive Orgasmen möglich.
 
Auch in heterosexuellen Beziehungen sind Strapons anzutreffen. Frauen haben dadurch die Möglichkeit wie ein Mann zu agieren bzw. penetrieren. Dies gründet aber eher auf eine Abwechslung beim Sex als auf ein homosexuelles Verlangen des Mannes bzw. ein dominantes Verhalten der Frau. Vielmehr erkennen Männer irgendwann, das der [[After|Anus]] ein sehr leicht stimulierbares Organ ist. Da bei der Penetration mit einem Strapon gleichzeitig noch die Prostata gereizt werden kann, sind hier oft sehr intensive Orgasmen möglich.
  
Ferner kann ein Strapon auch von einem Mann verwendet werden wenn er z.B. unter Errektionsstörungen leidet, die Länge des Penis weit unter dem Durchschnitt liegt oder er seine Partnerin anal und vaginal gleichzeitig verwöhnen möchte.
+
Ferner kann ein Strapon auch von einem Mann verwendet werden wenn er z.B. unter Erektionsstörungen leidet, die Länge des Penis weit unter dem Durchschnitt liegt oder er seine Partnerin anal und vaginal gleichzeitig verwöhnen möchte.
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Aktuelle Version vom 16. September 2011, 11:32 Uhr

Strap-On oder auch Strapon, ist eine andere Bezeichnung für einen Umschnalldildo.

Begriffserklärung

Strap-On (engl. anschnallen, festschnallen)
ist ein Dildo oder künstlicher Penis, der an einem Tragegeschirr (Harness) befestigt wird, das man sich dann wie eine Hose anzieht. Es gibt auch Ausführungen die nur mit Riemen/Bändern um die Schenkel und den Rücken befestigt bzw. umgeschnallt werden. Daher auch der Begriff Umschnalldildo. Ein Strapon dient zur analen, vaginalen oder auch oralen Penetration.

Variationen

Wie oben schon beschrieben gibt es die verschiedensten Varianten von Strapons.
Bei einem Harness besteht meist die Möglichkeit den Dildo gegen andere Aufsätze auszutauschen. Außerdem bietet er den besten Halt am Körper, um den Penetrationsaufsatz von unfreiwilligem Verrutschen zu bewahren. Auf Grund der Bauart her, lässt sich so ein Tragegeschirr auch sehr gut an die Größe des Benutzers anpassen.
Auch Höschen mit eingearbeitetem Kunstpenis sind erhältlich, wobei hier große Einschränkungen herrschen. Der Aufsatz kann in den meisten Fällen nicht getauscht werden und wenn das Höschen nicht richtig passt, verrutscht das ganze.
Die Variante mit den Riemen ist ähnlich der Harness-Ausführung gut auf den jeweiligen Benutzer einstellbar. Wie gut das ganze dann beim "Einsatz" hält, ist eher eine Frage des Preises. Eine Möglichkeit hierbei wäre z.B. die Nutzung eines Doppeldildos. Es gibt extra Ausführungen für Strapons bei denen ein Teil des Dildos in die Scheide der Trägerin gsteckt wird. Dies garantiert einen guten Halt und bietet gleichzeitige eine Stimulation des Anwenders.

Verwendung

Strapons werden fast ausschließlich von Frauen verwendet, um bei Sexspielen den aktiven bzw. penertierenden Part zu übernehmen. In einem Großteil der Köpfe der männlichen Bevölkerung bezieht sich das rein auf Gleichgeschlechtliche Beziehungen zwischen Frauen (Lesben), was in der Realität eher selten der Fall ist, aber duchaus auch vorkommen kann. Zu diesem Irrglauben hat in hohem Maß die Pornoindustie beigetragen.

Viel häufiger werden Männer von Frauen mit einem Strapon penetriert.
Gründe hierfür sind z.B. eine homoerotische Neigung des Mannes verbunden aber mit der Angst sich einem anderen Mann zu nähern bzw. mit einem Mann ein sexuelles Verhältnis/Beziehung zu unterhalten.
Im BDSM Bereich werden Strapons häufig von Dominas benutzt um den Mann komplett zu unterwerfen bzw. zu erniedrigen → Femdom
Auch in heterosexuellen Beziehungen sind Strapons anzutreffen. Frauen haben dadurch die Möglichkeit wie ein Mann zu agieren bzw. penetrieren. Dies gründet aber eher auf eine Abwechslung beim Sex als auf ein homosexuelles Verlangen des Mannes bzw. ein dominantes Verhalten der Frau. Vielmehr erkennen Männer irgendwann, das der Anus ein sehr leicht stimulierbares Organ ist. Da bei der Penetration mit einem Strapon gleichzeitig noch die Prostata gereizt werden kann, sind hier oft sehr intensive Orgasmen möglich.

Ferner kann ein Strapon auch von einem Mann verwendet werden wenn er z.B. unter Erektionsstörungen leidet, die Länge des Penis weit unter dem Durchschnitt liegt oder er seine Partnerin anal und vaginal gleichzeitig verwöhnen möchte.

Siehe auch